SC 147 NEWS

Neuer Vereinsmeister Florian Werres

2017-10-23 18:16
von Admin
(Kommentare: 0)

20 Mitglieder traten am 21.10. an, um den Vereinsmeister zu ermitteln. Gespielt wurde in der Gruppenphase mit 6 Reds und im best of 5 Modus.

Überraschend stark startete René Hötzel durch: mit einem recht deutlichen 3:1 über Thorsten Kogge sowie 3:0 jeweils gegen Reiner Buck und Karl Szantai-Kis und nur einer Niederlage gegen den späteren Gruppenersten Ralf Dahn landete er auf Gruppenplatz 2. Thorsten hatte nicht seinen stärksten Tag und konnte abgesehen von einem Sieg gegen Karl (inkl. 39er Break; Highest Break kam von Freddy mit 56!!) und gegen Reiner nicht viel bewegen. Ralf war gesundheitlich zwar angeschlagen, setzte sich aber dennoch durch.

Kein Problem hatte erwartungsgemäß Florian Werres, der sich in der Gruppe mit Benninger, Glittenberg, Siegrist und Mück als Gruppenerster behauptete. Weniger eindeutig war die Frage zu beantworten, wer hier wohl zweiter werden würde? Am Ende hatte Benni mit 9 Punkten die Nase vorne vor Thomas Glittenberg, der auf 6 Punkte kam.

Freddy Guntermann war mit Mikel Eheim, Rüdiger Grüßinger, Hao Lac und Thomas Wilde in einer Gruppe. Freddy gewann dreimal umkämpft mit 3:2, gegen Mikel, Hao und Thomas. Gegen Rüdiger glatt mit 3:0. Das Reichte locker zum ersten Platz. Mikel war zweiter und hätte eigentlich das Ticket für das Viertelfinale in der Tasche, aber verabschiedete sich frühzeitig, weil er nicht mehr warten konnte – die Gruppenphase hatte sich doch sehr in die Länge gezogen. Aus ähnlichen Gründen konnte auch der drittplatzierte Hao nicht bis zum Ende bleiben und verzichtete auf das Viertelfinale. Hierdurch gelangte Thomas Wilde für ihn überraschend in das Viertelfinale, wo er sich prompt gegen Björn Spiegel durchsetzen konnte.

Björn Spiegel war nach längerer Zeit mal wieder in unserem Club und brauchte erst etwas, um ins Spiel zu kommen. In seiner Gruppe konnte er sich schließlich als Erster behaupten, allerdings hatten hier Rotraut Raecke, Helge Voß, René Hartung und Björn alle dieselbe Punktzahl und nur das Frameverhältnis und ein Shootout regelten die Platzierung endgültig: Rotraut und Björn kamen in das Viertelfinale.

Bemerkenswert war auch die erste Teilnahme von Christian Richter an einem Vereinsturnier. Er konnte immerhin Rotraut 1 Frame abnehmen, Björn und Helge jeweils 2 Frames, hier sogar mit realer Sieges-Chance. Gegen René Hartung kam dann schließlich der langersehnte Sieg mit 3:1 – bravo Christian, gut gekämpft auch wenn es leider noch nicht für das Viertelfinale gereicht hat.

Rotraut musste sich im Viertelfinale glatt mit 0:3 gegen Freddy geschlagen geben. Freddy jedoch verlor seinerseits glatt mit 0:3 gegen Florian im Halbfinale, allerdings in zwei Frames auf Pink und Schwarz. Werres konnte sich zuvor mit 3:1 gegen René Hötzel durchsetzen, der wiederum mit seiner Tagesleistung sehr zufrieden sein konnte. Keine Probleme hatte Ralf Dahn im Viertelfinale gegen Benni (3:0), dafür umso mehr im Halbfinale gegen Thomas Wilde, gegen den er schließlich mit 3:2 gewann.

Im Finale trafen somit Ralf und Florian aufeinander. Florian konnte sich eine 2:1 Führung herausspielen – bei diesem Spielstand gab Ralf Dahn das Match auf. Somit siegte Florian mit 3:1 und ist neuer Vereinsmeister. Angesichts der Tagesleistung ohnehin verdient. Herzlichen Glückwunsch.

Wir danken allen Teilnehmern, Essenspendern und Organisatoren, die den Tag gestaltet haben.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© Snookerclub 147 KA

Snooker erleben

Snookerclub 147 Karlsruhe e.V.

Menüerklärung

Schauen Sie sich in Ruhe auf der Seite um - es gibt einiges zu entdecken. Im Hauptmenu erfahren Sie alles wichtige über unseren Verein, unsere sportlichen Aktivitäten und natürlich unsere Mitgliedschafts-Angebote. Eine Galerie und der Slider auf der Startseite geben Ihnen einen ersten Eindruck von uns.