News - Leser

ELO Turnier

2017-06-07 09:49
von Admin
(Kommentare: 0)

Zum zweiten Mal fand am Pfingstmontag unser vereinsinternes ELO-Turnier statt. Startberechtigt waren die ersten 24 Spieler unserer ELO-Rangliste. Wegen einiger, vor allem urlaubsbedingter Absagen wurde das Kontingent trotz Nachrücker nicht ausgeschöpft.

Letztlich belief sich das Teilnehmerfeld auf 13. Mit von der Partie waren Rotraut Raecke, Dominik Haug, Thorsten Kogge, Ralf Günzel, Mikel Eheim, Reiner Buck, Bernd Laube, Harun Ahmadi, Thomas Glittenberg, Jürgen Siegrist, René Hartung, Rainer Grönhagen und Hans-Joachim Benninger.

Dominik, Thorsten und Ralf kamen per Freilos direkt in das Viertelfinale, die anderen starteten mit dem Achtelfinale.

Stark in das Turnier startete Rotraut gegen Jürgen. Hier konnte sie ihr konzentriertes Spiel nutzen, um ganz klar mit 3:0 zu gewinnen und in das Viertelfinale zu kommen. Dort jedoch wurde sie von Ralf in einem umkämpften, engen Matchverlauf mit 3:1 besiegt.

Etwas Pech hatte Mikel Eheim, der wegen einer Augenentzündung nicht so scharf sah wie sonst. Er gewann dennoch sein erstes Spiel gegen Rainer Grönhagen mit 3:1 bevor er sich in einem umkämpften Viertelfinale gegen Reiner Buck mit 2:3 geschlagen geben musste.

Ebenfalls nicht den besten Tag erwischte unser 1. Vorsitzende Dominik Haug. Allerdings setzte Harun ihn auch von Beginn an unter Druck und gab ihm nicht die Möglichkeit, sein Breakbuilding voll zu entfalten. Überraschend klar gewann Harun mit 3:1.

Unser Neumitglied Rene Hartung hatte eine Art „Wildcard“ für das Turnier bekommen und war mit Frau und Tochter angereist. Dem druckvollen und konzentrierten Spiel von Reiner Buck musste er sich jedoch beugen, allerdings verliefen die meisten Frames umkämpft und jeder hatte seine Chancen.

Thorsten traf in seinem Viertelfinalspiel auf Thomas G., der zuvor im Achtelfinale Benni mit 3:0 bezwang. Gegen Thorsten leistete Thomas ebenfalls in allen Frames gute Gegenwehr, aber am Ende gewann Thorsten mit 3:0.

Im ersten Halbfinale spielte Harun gegen Reiner. Harun, der zu diesem Zeitpunkt über Kopfschmerzen klagte, konnte seine zuvor starke Form nicht ganz halten und verlor glatt mit 0:3. Im anschließenden Spiel um Platz 3 konnte sich Harun besser behaupten und verlor nur knapp gegen Ralf Günzel mit 2:3. Damit ging der dritte Platz an Ralf!

Zurück

Einen Kommentar schreiben
© Snookerclub 147 KA

Snooker erleben

Snookerclub 147 Karlsruhe e.V.

Menüerklärung

Schauen Sie sich in Ruhe auf der Seite um - es gibt einiges zu entdecken. Im Hauptmenu erfahren Sie alles wichtige über unseren Verein, unsere sportlichen Aktivitäten und natürlich unsere Mitgliedschafts-Angebote. Eine Galerie und der Slider auf der Startseite geben Ihnen einen ersten Eindruck von uns.