Qualifikation Frank Schröder

Frank ist zertifizierter B-Trainer und studierter Psychologe sowie Sportpsychologe. Das ermöglicht es ihm, die mentalen Aspekte des Spiels ebenso zu thematisieren wie die technischen Abläufe. Der Austausch mit anderen Trainern und die über 20 jährige Trainererfahrung haben ihn zu einem sehr vielseitigen Trainer gemacht, der sich auf die unterschiedlichste Spieler einstellen kann. Erst kürzlich trainierte er beispielsweise eine Jugend-Nachwuchsmannschaft. Sein Trainingswissen ist nicht „von der Stange“ sondern das Resultat einer tiefen Auseinandersetzung mit sämtlichen Aspekten dieses Spiels.

Spieler aller Alters- und Erfahrungsstufen haben bei Frank trainiert. Von ihm bekommen Anfänger ebenso maßgeschneiderte Übungen wie fortgeschrittene Spieler. Gerade beim Snooker ist es wichtig, eine solide Technik zu haben. Es erleichtert das Spiel und führt zu einem schnelleren Lernprozess. Ein frühes Training ist sehr sinnvoll, damit sich Fehler gar nicht erst einschleichen.

Snooker-Bio:

Franks Weg zum Snooker führte zunächst über das Pool-Billard -hier begann er Mitte der 80er Jahre. Bei einem Besuch in London im Jahr 1989 nahm ihn dann ein Freund mit in den Kings Cross Snooker and Social Club,  der jeden Tag rund um die Uhr geöffnet hatte. „Einige Jahre Poolbillarderfahrung hatte ich schon und ab dem zweiten Tag gelang es besser und besser, es auf dem riesigen Tisch umzusetzen…Ich hatte erstes Snookerblut geleckt“, erinnert er sich heute noch gerne an seine Anfänge. Frank spielte noch einige Jahre weiter Pool, bevor er sich 2004 auf eine Spielart konzentrierte und merkte, dass Snooker seine vorrangige Leidenschaft ist.

Er hat Snooker in Deutschland seit den Anfangsjahren der Eurosport-Übertragungen und der hierdurch wachsenden Popularität begleitet. Frühzeitig lernte er viele Spieler kennen, von denen einige heute ebenfalls professionelle Trainingsangebote gestalten, wie beispielsweise der Bundestrainer Thomas Hein. Mit ihm zusammen hat Frank einige Übungen für das Snookersystem „PAT“ mitgestaltet und wendet diese auch in seinem eigenen Training oft an.

Seine sportlichen Erfolge sind so umfangreich, dass hier nur eine Auswahl stehen kann. Im November 2016 wurde er bereits zum fünften Mal Deutscher Meister der Senioren. Zuvor gelang es ihm 2011 und in den Jahren 2005 bis 2007, diesen Titel zu holen. 2005 war ohnehin eines seiner erfolgreichsten Jahre, denn er gewann auch einen „German Grand Prix der Senioren“ und die Landesmeisterschaft der Senioren. Bei der Europameisterschaft der Senioren in Rumänien gelang ihm der 9 Platz und bei mehreren Senioren-Weltmeisterschaften konnte er jeweils Platz 17 belegen. Seit mehreren Jahren spielt Frank für unseren Snookerclub erfolgreich in der Bundesliga.

© Snookerclub 147 KA

Snooker erleben

Snookerclub 147 Karlsruhe e.V.

Menüerklärung

Schauen Sie sich in Ruhe auf der Seite um - es gibt einiges zu entdecken. Im Hauptmenu erfahren Sie alles wichtige über unseren Verein, unsere sportlichen Aktivitäten und natürlich unsere Mitgliedschafts-Angebote. Eine Galerie und der Slider auf der Startseite geben Ihnen einen ersten Eindruck von uns.