Trainer Frank Schr├Âder

Franks Snooker-Biographie:

Franks Weg zum Snooker f├╝hrte zun├Ąchst ├╝ber das Pool-Billard -hier begann er Mitte der 80er Jahre. Bei einem Besuch in London im Jahr 1989 nahm ihn dann ein Freund mit in den Kings Cross Snooker and Social Club, ┬áder jeden Tag rund um die Uhr ge├Âffnet hatte. ÔÇ×Einige Jahre Poolbillarderfahrung hatte ich schon und ab dem zweiten Tag gelang es besser und besser, es auf dem riesigen Tisch umzusetzenÔÇŽIch hatte erstes Snookerblut gelecktÔÇť, erinnert er sich heute noch gerne an seine Anf├Ąnge. Frank spielte noch einige Jahre weiter Pool, bevor er sich 2004 auf eine Spielart konzentrierte und merkte, dass Snooker seine vorrangige Leidenschaft ist.

Er hat Snooker in Deutschland seit den Anfangsjahren der Eurosport-├ťbertragungen und der hierdurch wachsenden Popularit├Ąt begleitet. Fr├╝hzeitig lernte er viele Spieler kennen, von denen einige heute ebenfalls professionelle Trainingsangebote gestalten, wie beispielsweise der Bundestrainer Thomas Hein. Mit ihm zusammen hat Frank einige ├ťbungen f├╝r das Snookersystem ÔÇ×PATÔÇť mitgestaltet und wendet diese auch in seinem eigenen Training oft an.

Seine sportlichen Erfolge sind so umfangreich, dass hier nur eine Auswahl stehen kann. Im November 2016 wurde er bereits zum f├╝nften Mal Deutscher Meister der Senioren. Zuvor gelang es ihm 2011 und in den Jahren 2005 bis 2007, diesen Titel zu holen. 2005 war ohnehin eines seiner erfolgreichsten Jahre, denn er gewann auch einen ÔÇ×German Grand Prix der SeniorenÔÇť und die Landesmeisterschaft der Senioren. Bei der Europameisterschaft der Senioren in Rum├Ąnien gelang ihm der 9 Platz und bei mehreren Senioren-Weltmeisterschaften konnte er jeweils Platz 17 belegen. Seit mehreren Jahren spielt Frank f├╝r unseren Snookerclub erfolgreich in der Bundesliga.

Qualifikationen und Erfahrungen als Trainer:

Frank ist zertifizierter B-Trainer und studierter Psychologe sowie Sportpsychologe. Das erm├Âglicht es ihm, die mentalen Aspekte des Spiels ebenso zu thematisieren wie die technischen Abl├Ąufe. Der Austausch mit anderen Trainern und die ├╝ber 20 j├Ąhrige Trainererfahrung haben ihn zu einem sehr vielseitigen Trainer gemacht, der sich auf die unterschiedlichste Spieler einstellen kann. Erst k├╝rzlich trainierte er beispielsweise eine Jugend-Nachwuchsmannschaft. Sein Trainingswissen ist nicht ÔÇ×von der StangeÔÇť sondern das Resultat einer tiefen Auseinandersetzung mit s├Ąmtlichen Aspekten dieses Spiels.

Spieler aller Alters- und Erfahrungsstufen haben bei Frank trainiert. Von ihm bekommen Anf├Ąnger ebenso ma├čgeschneiderte ├ťbungen wie fortgeschrittene Spieler. Gerade beim Snooker ist es wichtig, eine solide Technik zu haben. Es erleichtert das Spiel und f├╝hrt zu einem schnelleren Lernprozess. Ein fr├╝hes Training ist sehr sinnvoll, damit sich Fehler gar nicht erst einschleichen.

 

Die Trainingsinhalte

Grundlagen

Dieses Training besch├Ąftigt sich ma├čgeblich mit der Grundlagentechnik des Snooker. Ziel ist es, sich einen geradlinigen Sto├č anzueigenen, um schnell Spa├č am Spiel zu bekommen.

- Standposition
- Bockhand
- Griffe und Br├╝cken
- Cue Action
- The Rest ÔÇô Die Br├╝cke (das Hilfsqueue)
- Sto├čarten - Stoppball, Nachl├Ąufer, nachlaufender Ball, R├╝ckl├Ąufer
- Das Potten / VersenkenÔÇŽ
- Das Zielen - Verschiedene Zielsysteme, Zieltechnik

Fortgeschrittene 1

Dieses Training besch├Ąftigt sich ma├čgeblich mit der Technikverfeinerung und dem Positionsspiel. Ziel ist es, sich eine reproduzierbare Technik anzueigen, um die Wei├če besser zu kontrollieren und kleinere Breaks aufzubauen.

- Kontrolle des Spielballs
- Verschiedene Sto├čtechniken
- Effetspiel
- Routinen Vor, W├Ąhrend und Nach dem Sto├č
- Positionsspiel bei geraden B├Ąllen
- Positionsspiel bei Winkelb├Ąllen
- Safety-Game
- aus Snookern sich befreien
- Spielaufbau

 

Fortgeschrittene 2

Dieses Training besch├Ąftigt sich ma├čgeblich mit technischen "Spezialit├Ąten" und dem Breakbuilding mit Ausrichtung auf Wettkampf (Ligaspieler). Ziel, eine verl├Ąssliche Technik und stabiles Matchplay. Breaks 30+ ...

- Breakbuilding
- Longpots
- Frameanalyse
- Specials wie z.B.
- Wei├če an der Bande
- ├ťbergreifende B├Ąlle
- Kombinationsst├Â├če
- Bogenst├Â├če
- psychologische/mentale Aspekte

Teilnahme am Training/Termine

Das Training findet jeden zweiten Mittwoch statt, die Termine werden im Terminkalender (s. Links) rechtzeitig bekannt gegeben. Jedes zahlende Mitglied darf teilnehmen. Wer noch nicht Mitglied ist, aber sich f├╝r eine Mitgliedschaft interessiert ist herzlich eingeladen, sich das Training anzuschen - Frank Schr├Âder beantwortet gerne alle Fragen hierzu.

Das Grundlagentraining geht von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr, Fortgeschrittene I von 19:15 Uhr bis 20:45 und Fortgeschrittene II von 21:00 Uhr bis 22:30 Uhr.

Wir w├╝nschen allen Teilnehmern und Interessierten viel Spa├č & Erfolg.